Gewichtreduktion – Diät

Abnehmen vs. Muskeln

Viele Sportler haben es sich zum Ziel gesetzt, einige überschüssige Pfunde zu verlieren. Egal, ob es nur darum geht, wieder in die Lieblingsjeans zu passen oder ob der trainierte Körper definiert werden soll, damit die Muskeln erkennbar werden.

Abnehmen vs MuskelabbauDoch viele Menschen gehen übermotiviert falsch an dieses Ziel heran und verlieren so nicht nur überschüssiges Fett, sondern auch hart erarbeitete Muskelmasse.

Wieso beim (Fett) Abnehmen unbedingt darauf geachtet werden sollte, Muskelmasse zu erhalten und worauf man deshalb achten muss, erklären wir in diesem Artikel.

Wieso Muskelmasse erhalten werden sollte

Viele Sportler wollen ihre Muskeln erhalten – schon alleine, weil sie für sie zum Schönheitsideal dazugehören. Ein athletischer, definierter Körper sollte eben muskulös wirken. Aber nicht nur aus optischen Gründen ist es sinnvoll, Muskelmasse zu erhalten.

Denn wer Abnehmen möchte, der muss weniger Energie zu sich nehmen, als er verbraucht – logisch. Das kann über zwei Aspekte gesteuert werden: Die richtige Ernährung und das Training. Was viele Sportler aber nicht bedenken: Auch die Muskeln spielen eine Rolle, denn sie verbrauchen auch dann Energie, wenn gerade nicht trainiert wird.

Je größer die Muskelmasse eines Sportlers, desto größer ist also auch sein Kalorienverbauch – und desto größer der Abnehmerfolg.

Aber wie können die Muskeln erhalten werden?

Wenn der Körper einer Diät ausgesetzt ist, dann setzt er Prioritäten – und da Muskeln besonders viel Energie verbrauchen, behält er sie nur, wenn sie wirklich gebraucht werden. Das Geheimnis beim Abnehmen ist deshalb nicht stundenlanges Lauftraining. Stattdessen muss der Körper mit schwerem Krafttraining an seine Grenzen gebracht werden – so merkt er, dass er die Muskeln braucht und wird sie behalten.

Daneben sollten bei der Ernährung einige Aspekte beachtet werden – neben dem Kaloriendefizit ist es auch wichtig, aus welchen Quellen die Energie kommt. Besonders wichtig: Dem Körper muss ausreichend Eiweiß zur Verfügung stehen, um die Muskulatur erhalten zu können.

Daneben sollten außerdem gesunde Fette – etwa aus Fisch oder Nüssen – aufgenommen werden. So lernt der Körper, Fett als Energiequelle zu nutzen und schont im Gegenzug die Muskulatur.

Fazit: Muskeln helfen beim Abnehmen

Zusammenfassend kann man also sagen, dass Muskeln das Abnehmen unterstützen. Besonders der höhere Energiebedarf in Ruhe – und auch bei Belastung – sorgt dafür, dass ein Kaloriendefizit leichter eingehalten werden kann.

Um die Muskelmasse auch während der Diät zu erhalten, muss der Körper sie allerdings wirklich brauchen und auch versorgen können – schweres Krafttraining in Verbindung mit einer proteinreichen Ernährung sorgt dafür, dass die Muskeln auch während der Diät erhalten bleiben. Gesunde Fette sorgen außerdem für noch bessere Erfolge.

Um erfolgreich abzunehmen, muss deshalb nicht einfach weniger gegessen werden – Die Kombination aus der richtigen Ernährung und hartem Training bringt den gewünschten Erfolg.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.