Gewichtreduktion – Diät

Gewichtreduktion – Diät

Gewichtreduktion – Diät

Wenn ihr euch unwohl fühlt, weil ihr Übergewichtig seid oder ihr euch einfach in Form bringen wollt, dann seid ihr hier genau richtig. Im Folgenden zeigen wir euch wie ihr mit Sinn und Verstand erfolgreich abnehmen könnt. Wir zeigen euch hier keine Diät formen ala Low Carb oder Friss die Hälfte, sondern hier erfahrt ihr, wie ihr es schafft  eure Wunschfigur zu erlangen und das auf Dauer.
Ihr werdet dabei euren Körper kennenlernen und lernen gezielt zu essen. Das Ziel ist natürlich die Traumfigur zu behalten und nicht wieder in alte Raster zurück zufallen.


JO-JO Effekt

Viele Diätformen fangen meistens super an. Man verliert immer weiter an Körpergewicht und man ist oft sogar erstaunt wie schnell das geht. Nach einer gewissen Zeit wird Gewichtsreduktion pro Woche immer weniger und irgendwann tut sich dann nichts mehr auf der Waage. An diesen Punkt wissen viele nicht mehr weiter und fallen zurück in alte Essgewohnheiten. Nun nimmt man das Gewicht was man  abgenommen hat mindestens genauso schnell wieder zu und meisten ist man dann am Ende noch dicker als vor der Diät.

Diesen Effekt bezeichnet man dann als JO-JO Effekt. Dieser lässt sich ganz leicht erklären. Am Anfang der Diät werden die Kalorien so drastisch reduziert, dass der Körper schnell Körpergewicht verliert. Jedoch ist bei dieser drastischen Kalorienreduktion auch die Muskulatur nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt, sodass der Körper auch Muskulatur abbaut. Irgendwann hat sich dann auch der Stoffwechsel an die wenige Nahrungsaufnahme gewöhnt und schaltet auf Sparflamme. Jetzt sind wir an dem Punkt, dass keine Gewicht mehr runter geht. Wir fallen in alte Essgewohnheiten zurück und somit auch wieder zu alten erhöhten Kalorienzahlen. Jedoch haben wir aufgrund von weniger Muskulatur und einem eingeschlafenen Stoffwechsel einen deutlich geringeren Grundumsatz an Kalorien. Das heißt wir nehmen obwohl wir so „normal“ wie früher essen wieder viel schneller zu und vor allem noch mehr.


Grundlage einer Gewichtsreduktion

Grundlage einer gezielten Gewichtsreduktion sollte immer der Kalorienbedarf sein. Hierfür gilt es erst einmal seinen Grundumsatz pro Tag auszurechen. Diesen findet man auf zwei verschiedene Wege raus. Ein Weg wäre über einen Kalorienrechner im Internet. Jedoch errechnet dieser den Kalorienbedarf auf Grundlage von Richtwerten. Dies kann aber von Person zu Person sehr unterschiedlich sein. Aus diesem Grund ist der zweite Weg der durchaus genauere, aber auch aufwendigere. Hier schreibt Ihr eine Woche alles auf was ihr gegessen habt und wiegt euch jeweils am ersten und letzten Tag morgens auf nüchternen Magen. Alles was ihr gegessen habt gebt ihr dann in eine Onlinedatenbank ein oder sucht euch die Kalorien aus dem Internet. So ermittelt Ihr dann wie viele Kalorien ihr im Durchschnitt pro Tag zu euch genommen habt. Wenn ihr in der Woche zu- oder abgenommen habt korrigiert ihr die Kalorienanzahl dem entsprechend. In einer Diät sollte Ihr euren Kalorienverbrauch ca. um 500 kcal unterschreiten.

Gewichtreduktion – Diät

Eiweiß, Kohlenhydrate Fette entscheidend?

In der Theorie macht es eigentlich keinen Unterschied woraus die Kalorien sich zusammensetzten. Jedoch sieht das in der Praxis ganz anders auch. Eiweiß ist sehr wichtig in der Diätphase, denn es kann zum Muskelschutz und Aufbau beitragen. Da wir in der Diät möglichst wenig Muskulatur verlieren wollen, sollten wir auf eine ausreichende Protein zufuhr achten. Ebenso können Proteine sehr hilfreich sein, da sie teilweise, wie zum Beispiel Casein sehr langsam verdaulich sind. Dadurch wird man länger gesättigt von dieser Art Protein. Da die Verdauung so langsam ist des Casein werden dabei auch noch einmal mehr Kalorien verbraucht, als beispielsweise bei Kohlenhydraten.  Auch die Kohlenhydrate sollten nicht zu knapp gehalten werden, da diese uns Energie liefern.  Einzig und allein die Fette sollten möglichst tief gehalten werden und wenn dann sollten vor allem ungesättigte Fette gegessen werden. Nicht nur sind zu viele „schlechte“ Fette gesundheitlich schädlich sondern schlagen sie mit 9,3 kcal pro Gramm ganz schön ein.

Gewichtreduktion – Diät

Sport in zweierlei Hinsicht

Sport ist in einer Diät sehr vorteilhaft. Zum einen werden während des Sports sehr viele Kalorien verbrannt. Die ihr dann zusätzlich zu euch nehmen könnt. Ein weiterer fast genauso wichtiger Vorteil von Sport ist, dass Ihr Muskelaufbau bzw. behaltet, die wiederrum dazu führen, dass ihr mehr Kalorien verbrennt. Alles im allen ist Sport immer zu empfehlen.  Hier sollte eine Mischung aus Krafttraining und Cardio Training durchgeführt werden. Während des Krafttrainings baut ihr im Idealfall Muskeln auf, die dann wiederum euren Kalorien Grundumsatz steigern. Aber auch während einer leichten Krafteinheit werden Kalorien verbrannt. Je nach Intensität 500-800 Kalorien. Das Cardio Training im Anschluss dient dann zur Optimierung eures Kalorienverbrauchs. Im Idealfall sollte ihr eine Stunde Krafttraining machen und im Anschluss 45 Minuten Cardio.