Kraftsport im Alter

Kraftsport im Alter

Viele Menschen sind der Meinung, dass Sport im Alter keinen Nutzen hat. Sie glauben das der Gang in die sogenannte “Muckibude” nur etwas für Jugendliche ist. Dieses Denken ist aber falsch und nahezu fatal. Derjenige der sein ganzes Leben Sport macht und hier ist der Gesundheitssport gemeint, nicht Extremsportarten, dem wird dies im Alter weiterhelfen.
Es lohnt sich auch später damit anzufangen. Hier gilt das Motto besser spät als nie!
Sicherlich wird man nicht mehr zu Mr. Adonis, aber es wird einem helfen im Alter besser und vor allem fitter das Leben zu genießen.

Trainingsplan für Senioren im Fitnesscenter

Trainingsplan für Senioren im Fitnesscenter

Im Alter baut der Körper immer mehr Muskeln ab, die Koordination lässt nach, sowie geistige Fitness und Beweglichkeit. Jedoch kann man diesen Alterungsprozess verlangsamen bzw. dagegen ankämpfen. Denn mit regelmäßigem Fitnesstraining und hier sollte ein ausgewogener Mix aus Ausdauertraining und Krafttraining das Ziel sein, kann man es schaffen die Muskelleistung zu steigern und die Ausdauer zu verbessern. Dies wird sich dann auch schnell positiv auf den Alltag auswirken. Je höher die Fitness umso besser wird auch die Lebensqualität.

Mit dem Ausdauertraining trainieren Sie hauptsächlich Ihr Herz-Kreislauf-System. Dies wird sich auf Ihren Alltag insofern Auswirken, dass es Ihnen leichter fällt Treppen zu steigen oder Ihren täglichen Einkauf nach Hause zu bringen. Das Training können Sie je nach empfinden und Leistungsstand im Fitnessstudio auf dem Fahrrad-Ergometer, Laufband, Ruder-Ergometer oder dem Crosstrainer absolvieren.

Mindestens genauso wichtig wie das Ausdauertraining ist das Krafttraining im Alter. Durch Krafttraining kann mancher Gang zum Arzt oder Unfall verhindert werden. Durch Krafttraining können Sie zum Beispiel Diabetes, Knochen abbau, Gelenkprobleme oder Übergewicht bekämpfen bzw. ganz verhindern. Hier gilt aber oft weniger ist mehr. Sie müssen sich nicht mit den Jungspunden messen.
Sie können auch ruhig mal etwas weniger Gewicht nehmen und dafür ein paar Wiederholungen mehr machen.

Wichtig ist das der Sport im Alter Sie fit halten soll und Sie nicht quält. Deswegen sollte das Training immer an Ihr Alter und Ihre Erfahrungen angepasst werden. Sie sollten sich nach dem Training zwar erschöpft fühlen aber nicht zu sehr. Das Ausdauertraining sollte so gestaltet werden, dass Sie sich gut dabei unterhalten können.
Das heißt Sie sollten nicht schnaufend auf dem Laufband Ihre Kilometer abreißen. Gegebenenfalls macht es auch Sinn den Puls während des Trainings stetig zu Überprüfen.

Und wie so oft: Der Sport sollte Ihnen Spaß machen. Wenn Sie all dies berücksichtigen werden Sie schnell merken welchen Nutzen Sport für Sie auf Ihren Alltag und Ihre Lebensqualität hat. Es wird dann auch egal sein ob Sie schon ein Leben lang dabei sind oder erst im Alter einsteigen.

2 Kommentare
  1. sporternaehrung-bonn
    sporternaehrung-bonn sagte:

    Sehr geehrter Herr Dr. Schalück,
    wir sind kein Fitnessstudio sondern ein stationärer- sowie Onlinevertrieb von Sporternährung. Wir können Ihnen jedoch zwei kompetente Fitnesscenter empfehlen bei denen Ihnen sicherlich weitergeholfen wird.
    Zunächst das Robinson Wellfit in Bonn Bad Godesberg: http://www.robinson-wellfit-bonn.de/service/5/kontakt
    und HealthCity: http://www.healthcity.de/kostenloses-tagesticket
    Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.