Test Whey Protein Complex 100% von Olimp

Whey Protein Complex 100% von Olimp

Whey Protein Complex 100% von Olimp

Molke ist der Rest der Milchkoagulation und enthält alles, was darin löslich ist. Es ist eine Lösung mit 5% Laktose in Wasser, mit einigen Mineralien und Lactalbumin [2]. Dies wird nach der Verarbeitung des Käses entfernt. Das Fett wird entfernt und anschließend zur Wiederverwendung in Lebensmitteln verarbeitet [2]. Die Verarbeitung kann durch einfaches Trocknen erfolgen, oder der Proteingehalt kann durch Entfernen von Lipiden und anderen Nicht-Protein-Substanzen erhöht werden [3]. Zum Beispiel trennt die Sprühtrocknung nach der Membranfiltration Proteine ​​von Molke [4]


Molke kann durch Hitze denaturiert werden. Hohe Temperaturen (zum Beispiel die konstant hohen Temperaturen über 72 ° C im Zusammenhang mit dem Pasteurisierungsprozess) denaturieren die Molkenproteine. Während das native Molkeprotein nicht zur Lab- oder Milchsäuerung aggregiert, verursacht die Denaturierung von Molkeproteinen hydrophobe Wechselwirkungen mit anderen Proteinen und die Bildung eines Proteingels [3]. Denaturierung von Molke durch hohe Temperaturen kann bei manchen Menschen Allergien auslösen [5]
Zusammensetzung
 

Molkenproteine ​​bestehen aus einer Reihe von globulären Proteinen, die aus Molke isoliert werden, einem Nebenprodukt von Käse, der aus Kuhmilch gewonnen wird. Die Proteine ​​der Kuhmilch bestehen zu etwa 20% aus Molke und zu 80% aus Proteinen des Caseins [6], während das Protein in der Muttermilch zu 60% aus Molke und zu 40% aus Molke besteht Casein [7]. 

In Wirklichkeit ist Whey Protein kein einzelnes Protein, sondern besteht aus verschiedenen Proteinfraktionen. Molke kann in ihren einzelnen Komponenten unterschieden werden, von denen jede ihre eigenen Vorteile bietet. Molkenproteine ​​sind im Allgemeinen eine Mischung aus & bgr; -Lactoglobulinen, & agr; -Lactalbuminen, Serumalbumin und anderen kleineren Fraktionen, die in ihrer nativen Form unabhängig vom pH-Wert löslich sind. Die Proteinfraktion in Molke (etwa 10% der Trockensubstanz in der Molke) umfasst vier Hauptproteinfraktionen und sechs kleinere Proteinfraktionen. 

Die wichtigsten Proteinfraktionen von Molke sind: [8] 

β-Lactoglobuline (~ 65%)
α-Lactalbumin (~ 25%)
Serum-Albumine (~ 8%)
 

Kleinere Fraktionen (~ 2%): 

Lactoferrin
Immunglobuline
Glycomakropeptide
Lactoperoxidase
Lysozym

BIOTECH USA ISO Whey Zero

BIOTECH USA ISO Whey Zero

BIOTECH USA ISO Whey Zero

Unser Athlet Christopher stellt euch das BIOTECH USA ISO Whey vor.

BIOTECH USA ISO Whey Zero

Ein Molkenproteinisolat (oft Molkeisolat) ist ein Nahrungsergänzungsmittel und eine Lebensmittelzutat, die durch die Trennung von Komponenten aus Milch entsteht. Molke ist ein Nebenprodukt des Käseherstellungsprozesses. Molke kann in drei Formen zu Molkeprotein verarbeitet werden: Molkenisolat, Molkekonzentrat oder Molkenhydrolysat. Der Unterschied zwischen den Molkeproteinformen ist die Zusammensetzung des Produkts, insbesondere der Proteingehalt. Molkenisolate enthalten den höheren Anteil an reinem Protein und können rein genug sein, um praktisch laktosefrei, kohlenhydratfrei, fettfrei und cholesterinfrei zu sein. [Zitat benötigt]

Molkenproteine sind hoch bioverfügbar, werden sehr schnell in den Körper aufgenommen und haben eine hohe Konzentration an verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAAs) , die hochkonzentriert im Muskelgewebe sind und verwendet werden, um die Arbeit zu beschleunigen Muskeln und stimulieren die Proteinsynthese.

Whey-Isolate haben ihre Basiskomponente (Wasser) entfernt und gelten im Allgemeinen als fast laktose- und cholesterinfrei – sie haben typischerweise mindestens 90% Protein.

Zwei Trennmethoden sind weit verbreitet. Ein Verfahren verwendet Ionenaustauscher, die natives Molkeprotein aus dem Molkenstrom entsprechend den Oberflächenladungseigenschaften des Moleküls, auch bekannt als das Zeta-Potential, extrahieren. Diese Methode verwendet milde pH-Einstellungen, um die Anziehung zwischen dem Ionenaustauscherharz und den Proteinmolekülen zu aktivieren und anschließend zu deaktivieren. Zwischen der vorübergehenden Bindung von Protein an das Harz werden Nichtproteinkomponenten gründlich aus dem Reaktor gewaschen. Dieser Prozess kann die Proteine zwar schädigen oder nicht, aber es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür. Obwohl starke Säuren und Basen für die Einstellung verwendet werden, ist der pH-Anstieg selbst ziemlich klein und innerhalb des in Lebensmitteln üblichen Bereichs. Änderungen der Proteinkonformation innerhalb dieses Bereichs sind reversibel und werden nicht als Denaturierung betrachtet. Der Ionenaustausch ist sehr spezifisch für native Molkeproteine und ist im Allgemeinen selektiver in dem, was während des Prozesses zurückgehalten wird. Deshalb ist das Verfahren am besten für die Herstellung hochreiner Molkeproteine bekannt.

Das zweite Verfahren, die Membranfiltration, typischerweise eine Kombination aus Mikrofiltration und Ultrafiltration, verwendet die Molekülgröße als Basis für die Trennung der Komponenten aus dem Molkestrom. Dabei wird über eine Membranoberfläche Druck ausgeübt, der kleinere Moleküle durch die Membran drängt, während größere Moleküle zurückgehalten werden. Beide Verfahren ergeben ein sehr hohes Verhältnis von Protein zu Nicht-Protein-Produkt, obwohl die Membranfiltration etwas weniger selektiv ist, wodurch jedes Molekül innerhalb eines Größenbereichs zurückgehalten werden kann. Ein Zusammensetzungsunterschied zwischen Molkenproteinisolaten, die aus Käsemolke durch Membranfiltration im Vergleich zu Ionenaustausch hergestellt werden, besteht darin, dass die Membranfiltration signifikante Mengen des Caseinfragments Caseino-Glycomakropeptid (cGMP) einschließt. Dieses Fragment hat ein weniger vollständiges Aminosäureprofil und ist arm an verzweigtkettigen Aminosäuren.

Als Nahrungsergänzungsmittel können Molke und andere Proteinpulver zum Zeitpunkt der Verwendung durch Zugabe eines Lösungsmittels wie Wasser, Saft, Milch oder einer anderen Flüssigkeit rekonstituiert werden. Als Lebensmittelzutat können Molkepulver leicht zu einem formulierten Lebensmittel gemischt oder gelöst werden.

Bankdrücken Technik

Bankdrücken Technik

Bankdrücken Technik

Kraftdreikämpfer Ingo Cremer erklärt euch das Bankdrücken unter Wettkampfbedingungen.

Die Bankdrücken sind Übungen zum Krafttraining des Oberkörpers, die darin bestehen, ein Gewicht aus der Rückenlage nach oben zu drücken. Die Übung wirkt sowohl auf den Brustmuskel als auch auf die Brust-, Arm- und Schultermuskulatur, wie die vorderen Deltamuskel, den vorderen Brustkorb, den Coracobrachialis, die Scapulae-Fixierer, den Trapezmuskel und den Trizeps. Eine Hantel wird normalerweise verwendet, um das Gewicht zu halten, aber ein Paar Hanteln kann auch verwendet werden.

Die Langhantel-Bankdrücken sind einer von drei Lifts im Powerlifting-Sport (neben Kreuzheben und Kniebeugen) und der einzige Lift im paralympischen Powerlifting.

Es wird auch ausgiebig im Krafttraining, Bodybuilding und anderen Arten des Trainings verwendet, um die Brustmuskeln zu entwickeln.

Inhalt

1 Bewegung
2 Geschichte
3 Muskeln
4 Variationen
5 Mögliche Verletzungen
6 Siehe auch
7 Notizen

Bewegung

Die Person, die die Übung durchführt, liegt auf dem Rücken auf einer Bank mit einem in beiden Händen gehaltenen Gewicht. Sie drücken das Gewicht nach oben, bis ihre Arme ausgestreckt sind und die Ellenbogen nicht einrasten können. Sie senken dann das Gewicht auf Brusthöhe. Dies ist eine Wiederholung (rep).

Kraftdreikampf: Positionieren Sie sich auf einer flachen Bank, wobei das Körpergewicht auf dem Gesäß und den oberen Fallen ruht, während Sie die Füße in den Boden fahren. Bewegung erfordert, dass das Gewicht in voller Armlänge genommen, auf den Oberkörper gesenkt, pausiert und dann in die Ausgangsposition gehoben wird.
Geschichte

Das Bankdrücken hat sich im Laufe der Jahre von Boden-, Brücken- und Bauchwurf-Variationen zu den Methoden entwickelt, die heute von Bodybuildern und Powerliftern verwendet werden.

Am Anfang war die strenge Bodenpresse die beliebteste Methode. 1899 rollte George Hackenschmidt, der Erfinder der Langhantel-Kniebeuge, mit einer Langhantel mit 48 Zentimetern (Platten) eine Langhantel über sein zur Seite gedrehtes Gesicht und führte mit 164 eine strikte Bodenpresse durch Kilogramm (362 Pfund). Dies war ein Rekord für 18 Jahre, bis Joe Nordquest es 1916 um 1 Kilogramm brach.

Um diese Zeit begannen neue Methoden Fuß zu fassen. Lifter begannen herauszufinden, dass starke Gesäßmuskeln ihnen helfen könnten, die Stange vom Boden bis über den Kopf zu bringen. Sie würden auf dem Boden liegen und die Stange über ihren Bauch legen, dann eine explosive Gesäßbrückenbewegung ausführen, die Stange nach oben katapultieren und bei Aussperrung fangen.

Hebetechniken, Training und Drogen haben sich im Laufe der Jahre verbessert, und der Bankdrücken-Rekordauftrieb ist von 164 Kilogramm auf 487,6 Kilogramm gewachsen (ausgerüstet, Rekord gehalten von Ryan Kennelly) [3] in weniger als 100 Jahren .

Delicious Whey Protein von PEAK

Delicious Whey Protein von PEAK

Delicious Whey Protein von PEAK

Christopher stellt euch heute das Delicious Whey Protein von PEAK vor.

 

  • Up to 84%* PROTEIN (with 35% WHEY PROTEIN ISOLATE)
  • CROSS FLOW filtrated (CFM) and ULTRA filtrated (UF) Whey Protein
  • UNDENATURATED Whey Protein Concentrate
  • LOW CARB (> 4% Carbohydrates)
  • High in KEY SUBSTRATES – 15% Leucine, 27% BCAAs
  • ENZYMES including Laktase, Papaine, Bromelaine
  • Kurze Beschreibung

    Delicious Muscle Whey Protein von Peak International ist eine Molkenprotein-Formel mit 35% Molkenproteinisolat, das mit 85%, 48% EAAs und 27% BCAAs, Enzymen und Vitaminen zur Muskelbildung beiträgt und gleichzeitig köstlich schmeckt.

    Delicious Muscle Whey Protein wurde speziell für Sportler entwickelt, die einen guten Geschmack genauso bevorzugen wie ein Produkt mit einer guten Funktionalität von Proteinen. Athleten, die mehr an einer guten Funktionalität als an einem guten Geschmack interessiert sind, empfehlen sich Produkte wie Whey Fusion, Anabolic Protein Fusion oder auch Whey Protein Isolate.

 

Latzug Rückentraining

Latzug Rückentraining

Latzug Rückentraining

Unser junger Athlet Christopher stellt euch heute den Latzug vor. Eine Übung bei der vor allem der breite Rückenmuskel beim Rückentraining beansprucht wird. Viel Spaß beim Video!

Wenn Sie jemand sind, der nur Ihre “Show-Muskeln” trainieren möchte (Brust, Arme, Bauchmuskeln und einige Schultern), dann machen Sie weiter, aber wenn Sie einen dichten, gut ausgewogenen Oberkörper haben wollen, dann bleiben Sie dabei . Heute werden wir besprechen, wie Sie Ihr Baby wieder in breite, dicke Muskelflügel verwandeln können.

In den meisten Fällen ist der Rücken für viele Anfänger ein nachträglicher Einfall. Der Rücken ist nicht zu sehen, wenn man in den Spiegel schaut, und die meisten Menschen haben Schwierigkeiten, sich den Rücken zuzuziehen, wenn sie das erste Mal trainieren, also macht die Mehrheit der Anfänger ein paar halbherzige Sätze von Pull-Downs und wenig Kabel Reihen und weiter zu etwas anderem.

In diesem Artikel werde ich die Anatomie des Rückens, seine Funktion, den Ort im Körper und einige Übungen für jeden Bereich des Rückens besprechen. Schließlich werde ich fünf meiner Lieblings-Workout-Programme einbeziehen, um deinen winzigen Rücken in massive Muskeln zu verwandeln.
Unterer Rücken (Unterer Trapezius)

Der Rücken besteht aus vielen Muskelgruppen und nimmt einen großen Teil deines Oberkörpers ein. Warum verbringen die Menschen nicht mehr Zeit damit, ihren Rücken zu entwickeln? Es gibt zwei Gründe, die ich die ganze Zeit höre. Der erste ist “außer Sichtweite”. Wenn Sie in den Spiegel schauen, ist die Rückseite nicht sichtbar. Die meisten Anfänger kümmern sich nur darum, ihre Show-Muskeln (Brust, Arme, Bauchmuskeln und Schultern) weiter zu entwickeln und den Rest zu vergessen.Zweitens: “Ich kann mich nicht zusammenziehen oder meinen Rücken fühlen, wenn ich trainiere.” Mit vielen Muskelgruppen können Sie schlechte Form verwenden und spüren immer noch das Zielmuskel arbeiten. Anders verhält es sich mit dem Rücken – es sei denn, Sie verwenden eine gute Form und ziehen nicht mit den Armen, Sie können ein volles Training machen und fühlen sich überhaupt nicht in Ihrem Rücken.

High Protein – Low Fat Käsekuchen

High Protein – Low Fat Käsekuchen

High Protein – Low Fat Käsekuchen

Moin, liebe Fitness-Freunde,

heute hat Christopher euch mal einen “High Protein – Low Fat Käsekuchen” zubereitet.

Alles was ihr benötigt:
Zutaten:
1000g Magerquark
60g Whey
400g Light Frischkäse
3 Eier (ein ganzes Ei und 2x nur das Eiklar)
Flavedrops oder Süßstoff

Die Zubereitung des Kuchens ist eigentlich sehr einfach. Ihr müsst lediglich alle Zutaten in eine Schüssel geben und diese dann mit einem Handmixer zu einer Cremigen Masse zusammen rühren. Daraufhin solltet ihr das ganze gleichmäßig in einer Kuchenform verteilen.

Backzeit:
Den Ofen solltet ihr bei 180°C schon mal 5-10 Minuten vorgeheizt haben. Anschließend kommt der Kuchen dann ca. 50 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) in den Backofen.

Wichtig:
Bevor ihr den Kuchen aus der Form entfernt, solltet ihr den Kuchen besser abkühlen lassen! Sonst könnte es euch passieren, dass der Kuchen euch auseinander fällt. Erst mit dem abkühlen wird der Protein Käsekuchen fest!!

Makros:
1356 Kcal
69g Kohlenhydrate
22g Fett
227g Eiweiß

Wie ihr seht perfekt für eine Diät, wenig Kcal und richtig viel Eiweiß. Die Fette sind auch sehr gering, besser geht es nicht! Was außerdem in einer Diät immer sehr wichtig ist, die Mahlzeiten sollten Sättigen und nicht nur kurzzeitig Stopfen. Durch den Magerquark werdet ihr sehr lange gesättigt sein!

Weider Giant Mega Mass 4000

Hallo liebe Fitness-Community, über die letzten Tage, habe ich den Mass Gainer Mega Mass 4000 von Weider getestet. Ich werde den Weight Gainer als Erstes in Löslichkeit und in Geschmack bewerten.
Die Löslichkeit ist makellos, keine Klumpen am Boden oder was auch immer. Ich habe den Geschmack Weiße-Schokolade-Praline, ich wollte etwas ausgefallenes.

Und ich muss sagen, so schmeckt es auch, sehr sehr gut! So jetzt kommen wir mal wieder zum eigentlichen Thema dem Weight Gainer. Welche Personen sollten das Produkt zu sich nehmen? Am besten ist er für Personen, die Probleme haben zuzunehmen, der Shake besteht größtenteils aus Kohlenhydraten und aus Eiweiß, wodurch sehr viele Kcal zusammen kommen. Sprich wenn ihr Probleme habt bei der Zunahme von Gewicht und ihr euch schon perfekt ernährt, könnte euch der Mega Mass 4000 sehr gut weiter helfen.

Ein Shake hat an die 850 kcal und ca. 50g Eiweiß, sprich den Whey Shake nach dem Training könnt ihr euch sparen. Ich würde den Shake direkt nach dem Training empfehlen oder an trainingsfreien Tagen morgens. Die Kohlenhydrate im Shake kommen größtenteils aus Dextrose oder modifizierter Stärke, das Eiweiß kommt aus Milchproteinkonzentrat und Milchproteinisolat Sprich es ist sehr hochwertiges Eiweiß. Außerdem sind noch ca. 3g Creapure in jeder Portion enthalten, das bedeutet, das Geld für Creatine könnt ihr euch in der Zeit auch sparen.

Ich nehme den Weight Gainer jetzt ca. seit 14 Tagen und ich muss sagen, der Geschmack ist nach wie vor Top und er wird nicht nach einer Zeit unerträglich. Die Verdaulichkeit des Shakes ist bei mir auch sehr gut, bisher keinerlei Probleme oder Beschwerden.
Also noch mal die Zusammenfassung, alleine der Shake wird euch definitiv nicht beim Zunehmen helfen, da muss eure Ernährung auch stimmen. Sprich wenn ihr trotz des Shakes im Defizit eurer Kalorien seit, dann werdet ihr auch definitiv nicht zunehmen. Es gibt Geräte und Maschinen an denen ihr euren Kalorien Grundumsatz berechnen könnt.

Das solltet ihr auf jeden Fall in Anspruch nehmen, wenn ihr Probleme habt zuzunehmen, weil ihr so genau seht, wie viel ihr mindestens essen müsst. Wenn ihr die Möglichkeit nicht habt benutzt einen Kalorienrechner im Internet, welche leider nicht immer genau sind. Und dann tastet euch langsam ran. Wenn ihr seht mit 3000kcal nehme ich noch nicht zu, dann esst 3200 und guckt was dann passiert.

Der Eiweiß-Blaubeerkuchen.

Der Eiweiß-Blaubeerkuchen.

Der Eiweiß-Blaubeerkuchen.

Leckeres Rezept welches gut schmeckt und eine Menge Power gibt.

Alles was ihr braucht sind:
-100g gemahlene Mandeln
-200g kerniger Käse
-150g Eiklar (Ca. 4 Eier)
-30-60g Eiweiß
-200g Blaubeeren
-ein kleiner Schuss Milch
-Zimt und vielleicht noch etwas Süßstoff

Nährwerte:
1172 Kcal
20g KH
68g Fett

Was Ihr tun müsst?
Der Schwirigkeitsgrad ist gering. Alles in eine Schüssel geben und mit dem LÖFFEL umrühren damit ihr noch kleine Stücke im Kuchen habt.
Ihr könnt es auch mit dem Quirl mixen, ich persönlich mag die Stückchen im Kuchen.
Das ganze dann gleichmäßig auf einem Blech mit Backpapier verteilen und bei 30-40 min bei 180 Grad backen, guten Appetit!