Weight Gainer

Weight Gainer Bonn

Weight Gainer bedeute frei übersetzt Gewichtszunahme. Aber was sind Weight Gainer überhaupt? Weight Gainer werden hauptsächlich von Sportlern eingesetzt, die Probleme haben Ihr Körpergewicht zu steigern. Hier spricht man oft von Hardgainer. Hardgainer haben oftmals das Problem eines sehr schnellen Stoffwechsels. Das heißt sie kriegen über Ihre Nahrung nicht soviele Kalorien aufgenommen, wie Ihr Körper verbraucht. Denn Zunehmen tut nur derjenige, der mehr Kalorien zu sich nimmt als sein Körper über den Tag verbraucht.

Oftmals hängt dies aber nicht nur mit dem schnellen Stoffwechsel zusammen, sondern auch mit den Essgewohnheiten, das heißt die Leute schaffen es nicht regelmäßig und vollwertig zu essen. Auch hier können Weight Gainer eine Hilfe sein. Weight Gainer kann aber auch von allen anderen Sportlern eingesetzt werden nach dem Training als Post-Workout-Shake. Denn nicht nur Proteine braucht der menschliche Organismus nach dem Training, sondern auch Kohlenhydrate. Denn nach einem harten Workout sind die Glucosespeicher meist gelehrt und wollen wieder aufgefüllt werden. Hierfür eignen sich Weight Gainer auch.

Weight-Gainer  Kohlenhydrate und Proteine

Da währen wir auch schon beim Thema, aus was bestehen eigentlich Weight-Gainer? Weight Gainer bestehen meist aus 75-85% Kohlenhydrate und dann dem entsprechend 5-15% Protein. Hinzu kommen noch einige Inhaltsstoffe, wie Vitamine und Creatin. Einige setzten dann noch auf zusätzliche Fette, wie zum Beispiel MCT-Öl.

Der Markt ist mittlerweile überflutet von Produkten was unterscheidet diese dann voneinander? Letztendlich ist dann die Qualität der entscheidende Unterschied. Denn zaubern kann kein Hersteller. Es bleibt dabei Kohlenhydrate und Proteine haben pro Gramm 4,3 Kalorien und Fette 9,3 Kalorien. Also gibt es keinen Hersteller der ein Wunderprodukt auf den Markt bringen kann, welches übermäßig mehr Kalorien als ein anderes hat.

Jetzt kommt es nur auf die Quelle der Proteine und Kohlenhydrate an. Die hochwertigsten Proteine sind Wheyproteine oder Casein. Bei den Kohlenhydraten gibt es schon mehrere unterschiedliche. Die meisten greifen jedoch auf Dextros, Maltodextrin oder Fructose zurück. Diese sind zwar recht günstige Rohstoffe, doch diese helfen dem Großteil seiner Konsumenten zum Erfolg.
Weitaus hochwertiger sind Kohlenhydrate wie Vitargo oder Wachsmaisstärke. Dieses sind keine einfach oder zweifach Zucker sondern sogenannte Vielfachzucker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*