Mehrkomponenten Protein

Mehrkomponenten Protein Bonn

Wie der Name bereits andeuten lässt sind Mehrkomponenten Proteine Proteinmischungen aus mehreren verschiedenen Eiweißquellen. Das heißt hier bekommt man nicht nur ein Whey Protein, Casein oder pflanzliches Protein für sein Geld, sondern eine Kombination aus mehreren. Die bekannten Mehrkomponenten Proteine, wie z. B. Weider Protein 80, All Stars Hy-Pro 85, Multipower Formular 80, Best Body Premium Pro oder Scitec Nutrition Fourstar setzen nur auf tierische Proteine in ihren Mehrkomponenten Shakes. Diese schon lange erprobten und beliebten Protein Shakes bestehen meist aus vier verschiedenen Eiweißen. Dazu zählen dann oftmals Casein, Molkenprotein und/oder Molkenprotein Isolat, Milchprotein und Eiprotein. Es gibt aber auch viele Hersteller die auf mehr als vier Komponenten setzten und zum Teil pflanzliche Proteine mit tierischen Proteinen mischen.

Vorteil dieser Kombinationen aus mehreren Proteinen ist sicherlich die erhöhte biologische Wertigkeit. Die biologische Wertigkeit sagt aus wie viel des aufgenommenen Proteins in Körper eigenes Protein umgewandelt werden kann. Dies steht im direkten Zusammenhang mit dem Aminosäurenprofil. Je höher der Anteil an essentiellen Aminosäuren ist, desto höher ist dann meist auch die biologische Wertigkeit. Da verschiedene Proteine, auch verschieden Anteile an Aminosäuren mitbringen, wird bei der Kombination diese Proteinquellen am Ende ein besonders hoher Anteil an essentiellen Aminosäuren raus kommen. Somit haben Mehrkomponenten Proteine eine sehr hohe biologische Wertigkeit.

Ein weiterer Vorteil des Mehrkomponenten Protein den sich viele Sportler vor allem Kraftsportler und Bodybuilder, aber mittlerweile auch viele Ausdauersportler zum nutzen machen sind die verschieden lang- oder kurzkettigen Proteine im Mehrkomponenten Protein. So wird der Körper über einen längeren Zeitraum Konstant mit Aminosäuren versorgt. Denn zuerst nährt sich der Körper von den kurzkettigen Proteinen, wie zum Beispiel dem Whey Protein. Danach geht es weiter mit den pflanzlichen Proteinen oder dem Eiproteinen, die eher mittelkettig sind. Als letztes bedient sich der Körper dann am Casein, welches mit Abstand die längste Aufnahmezeit und Verweildauer im Magen hat. So kann der Trainierenden mit nur einem Shake sich über einen längeren Zeitraum mit Protein versorgen ohne dabei viele verschiedene Komponenten kaufen zu müssen.

Der Mehrkomponenten Shake eignet sich aus diesen Grund hervorragend für Diäten als Mahlzeitenersatz oder auch für den Hobbysportler als Shake nach dem Training oder zum Frühstück. In den Anfangszeiten des Bodybuildings als man anfing Proteinshakes zu konsumieren gab es lediglich Mehrkomponenten Shakes. Erst viel später mit fortgeschrittenem Wissen und Popularität gab es dann einzelne Eiweiße, wie Whey Protein oder Casein zu kaufen.

Ambitionierte Athleten sollten jedoch optimaler weise nicht nur auf Mehrkomponenten Proteine zurückgreifen. Denn für Wettkampfsportler macht es schon Sinn die Eiweiße in einzel Form zu sich zu nehmen. Sie sollten dann nach dem Training einen Whey Shake trinken und vor dem zu Bett gehen einen Casein Shake. Die Mehrkomponenten Shakes eignen sich dann hervorragend für zwischen durch oder als Mahlzeitenersatz in einer Diät. Denn Mehrkomponenten Shakes sind sehr lecker und haben meist einen sehr niedrigen Kohlenhydrat- und Fettanteil.